FAQs

Passende Information noch nicht gefunden? In den unteren Rubriken haben wir Ihnen eine Auswahl an häuftig gestellten Fragen und Antworten zusammengestellt. 

FAQs zur CampusCard

Jede:r Studierende und jede:r Beschäftigte auf dem Bildungscampus hat sie – die CampusCard. Alle wichtigen Themen rund um Karte und PaymentPortal sind hier zusammengefasst.

Was ist die CampusCard?

Die CampusCard ist ein Identifikationsmittel und dient als Identifikationskarte. (Einen Ersatz für den Personalausweis stellt sie nicht dar. Ein Lichtbildausweis muss also immer zusätzlich mitgeführt werden, um sich auszuweisen, beispielsweise bei einer Klausur.) Sie trägt das Logo der zugehörigen Institution, ein Lichtbild sowie das Logo des Bildungscampus. Zudem wird mit der CampusCard allen Nutzer:innen eine individuelle Campus-ID zugewiesen. Über diese Campus-ID werden der/dem CampusCard-Inhaber:in – je nach Institution und Funktion – bestimmte Rechte, wie zum Beispiel Zutritte zugeordnet. In erster Linie erfüllt die CampusCard somit Zutrittsfunktionen für Gebäude sowie Guthaben- und Zahlfunktionen auf dem Campus. In diesem Zusammenhang sind auf dem Nutzer:innenprofil der CampusCard sämtliche Rabattierungen hinterlegt, z. B. für die Nutzung der Mensa oder die Berechnung der Parktarife. Auch die Medienausleihe in der Bibliothek ist damit möglich. Eine Registrierung im PaymentPortal des Bildungscampus ist Voraussetzung für die Nutzung der CampusCard Services. Eine Weitergabe der CampusCard zur Fremdnutzung ist nicht gestattet.

Welche Funktionen hat die CampusCard?

Mit der CampusCard stehen den Nutzer:innen verschiedene Services zur Verfügung: z. B. Zutritte, Bezahlmöglichkeiten und Medienausleihe. Die Schließfunktion der CampusCard bezieht sich auf die Gebäude des Bildungscampus. Hier sind jeweils diejenigen Zutritte eingerichtet, die für den/die Nutzer:in relevant sind. Auch in die Parkhäuser Ost, Mitte und experimenta sowie auf den Parkplatz Ost ist die Ein- und Ausfahrt je nach Benutzergruppe mit der CampusCard möglich. Die rabattierten Parktarife werden über die CampusCard abgerechnet. Für die Nutzung der jeweils berechtigten Parkflächen muss die CampusCard registriert, validiert und vor der Ausfahrt mit Guthaben aufgeladen sein. Alle wichtigen Informationen zu den Parktarifen sind in den FAQs zum Parken zusammengestellt.

Die weitere Bezahlfunktion bezieht sich auf die gastronomischen Angebote auf dem Bildungscampus. Hierzu gehören die Mensa, das Café sowie die zahlreichen Snack- und Getränkeautomaten

Für Mieter:innen des Studierendenwohnheim W27 dient die CampusCard gleichzeitig als Schlüsselkarte.

Wie bekomme ich eine CampusCard?

Für Beschäftigte des Bildungscampus wird die CampusCard durch den Arbeitgeber ausgegeben. Für Studierende wird die Erstellung und Zustellung der CampusCard durch die jeweilige Bildungseinrichtung vorgenommen. Eine Registrierung im PaymentPortal des Bildungscampus ist Voraussetzung für die Erstellung und Nutzung der CampusCard. Alle CampusCard Nutzer:innen erhalten hierzu automatisiert eine E-Mail zur Registrierung auf dem Portal. Alternativ kann über das PaymentPortal eine E-Mail zur Registrierung ausgelöst werden. Wichtig: Die CampusCard muss vor der ersten Nutzung auf dem Campus vor Ort validiert werden. Über das Validieren wird der Karte ein Gültigkeitszeitraum zugeschrieben – und damit die Funktionen auf der CampusCard freigeschaltet. Alle Automaten zur Validierung der CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Services zu finden.

Wo kann ich meine CampusCard validieren?

Die CampusCard muss vor der ersten Nutzung vor Ort auf dem Bildungscampus validiert werden. Über das Validieren wird der Karte ihr Gültigkeitszeitraum zugeschrieben – und damit die Funktionen auf der CampusCard freigeschaltet. Alle Automaten zur Validierung der CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Service zu finden.

Was kostet die CampusCard?

Die CampusCard wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Eine Neuausstellung aufgrund von Verlust oder eines selbst verschuldeten Defekts wird je nach Institution mit einer Gebühr gemäß der jeweiligen Gebührenordnung belegt. Bei einem alleinigen Defekt der Karte ohne Selbstverschulden, wird selbstverständlich keine Gebühr angesetzt. In diesem Fall ist keine Bestellung über den Service „Ersatzkarte anfordern“ notwendig, sondern die zuständige CampusCard Verwaltung direkt zu kontaktieren.

Wie lade ich Guthaben auf meine CampusCard?

Die CampusCard kann online bequem über das PaymentPortal mittels Kreditkarte oder SEPA-Lastschriftverfahren aufgeladen werden. Hier lassen sich neben der bevorzugten Zahlungsart auch die Option einer automatischen Aufladung für einen bestimmten Schwellenwert hinterlegen (aktuell für SEPA-Lastschriftverfahren). Zudem stehen auf dem Bildungscampus und im Parkhaus experimenta Aufwerter zur Verfügung, die je nach Station, eine Aufladung mit Bargeld oder über die EC- und Kreditkarte anbieten. Die Aufwerter für die CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Services zu finden.

Hinweis: Sollte das Guthaben unter 3,00 Euro fallen, wird automatisch ein Hinweis aus dem PaymentPortal an Ihre hinterlegte Kontakt-E-Mailadresse versandt.

Wieviel Guthaben kann ich maximal auf die CampusCard laden?

Das Gesamtguthaben auf der CampusCard ist aus Sicherheitsgründen auf maximal 100,00 Euro begrenzt. Eine einfache Alternative, um immer ausreichend Guthaben auf der CampusCard zu haben, ist das Einrichten der automatischen Aufladung bei Unterschreiten eines bestimmten Schwellenwerts im PaymentPortal.

Wie kann ich mir Guthaben von meiner CampusCard auszahlen?

Das Auszahlen von Guthaben ist in Form von Bargeld oder über die EC-Karte an entsprechenden Aufwertern vor Ort auf dem Bildungscampus möglich. Eine Übersicht der CampusCard Aufwerter finden sich hier auf dem Lageplan. Eine Online-Auszahlung ist nicht möglich.

Ich habe Fragen zu meiner CampusCard. Wo kann ich mich melden?

Wir haben uns bemüht alle Fragen hier in den FAQs abzudecken. Sollten dennoch Punkte offen sein, schreiben Sie bitte an: campuscard*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@mail.schwarz
Damit wir Sie bestmöglich unterstützen können, schildern Sie bitte kurz den Sachverhalt und ergänzen Sie, wenn vorhanden, Ihre zuständige Institution und Ihre Campus-ID (10-stelliger Code auf der Kartenvorderseite).

Was mache ich, wenn ich meine CampusCard verloren habe?

Die CampusCard kann jederzeit online über das PaymentPortal mit der Funktion „Ersatzkarte anfordern“ unter „Meine Daten“ als verloren gemeldet werden. Dadurch wird die Karte gesperrt und der Druck einer Ersatzkarte angestoßen. Bitte beachten: Der Druck einer Ersatzkarte kann mit Gebühren verbunden sein. Falls ein Sperren über das PaymentPortal nicht möglich ist, kann der Verlust der CampusCard in Ausnahmefällen auch bei der zugehörigen Institution gemeldet werden. Das schnelle Sperren der Karte ist notwendig, um Zutritte, Guthaben und weitere Funktionen vor Missbrauch zu schützen. Bei der Erstellung der Ersatzkarte werden automatisch alle Einstellungen, wie auch das bisherige Guthaben, auf die neue Karte übernommen.

Ich habe eine CampusCard gefunden. Wo kann ich die Karte abgeben?

Die CampusCard kann jederzeit am Bildungscampus 9 an der Empfangstheke der Schwarz Campus Service abgegeben oder dort in den Briefkasten geworfen werden. Sollte eine Abgabe vor Ort nicht möglich sein, kann eine E-Mail mit folgenden Informationen an campuscard*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@mail.schwarz geschickt werden: Institution, Vor- und Zunamen sowie die Campus-ID der gefundenen CampusCard.

Was kann ich tun, wenn meine CampusCard nicht funktioniert?

Im ersten Schritt ist eine Registrierung der CampusCard im PaymentPortal des Bildungscampus notwendig. Ist die CampusCard dort bereits registriert und das Benutzerkonto entsprechend aktiviert, muss sichergestellt sein, dass die Karte anschließend vor ihrer ersten Nutzung vor Ort validiert wurde. Sollte die CampusCard trotz erfolgter Registrierung und Validierung nicht funktionieren, können die zuständigen Ansprechpartner in der Verwaltung Ihrer Institution weiterhelfen.

Was ist die Gästekarte Verzehr?

In der Mensa und im Café sowie an allen Snack- und Kaffeeautomaten auf dem Bildungscampus wird bargeldlos mit der CampusCard bezahlt. Als Besucher des Campus kann gegen ein Pfand von 5,00 Euro eine Gästekarte Verzehr erworben werden. Diese Möglichkeit ist an allen Campus Card Aufwertern mit Bar- und Bankkarten Zahlung gegeben, z. B. in der Mensa, der Bibliothek LIV oder im FORUM. Hier geht es zu den Standorten der CampusCard Aufwerter: Lageplan. Die Gästekarten können direkt am Automaten mit Guthaben aufgewertet werden. Auch eine Rückgabe der Gastkarte und eine Auszahlung des Restguthabens und Pfandbetrags sind hier möglich. Über die Gastkarte kann an den genannten gastronomischen Services bezahlt werden. Eine Gästekarte Verzehr hat keine Zutritts- oder Einfahrtsberechtigungen hinterlegt. Eine Medienausleihe ist nicht möglich. Gästekarten können nicht auf dem PaymentPortal registriert oder vor der Nutzung validiert werden. Hier geht es zu den Nutzungbedingungen der Gästekarte Verzehr.

Ich wohne in einem Studentenwohnheim des Studierendenwerk Heidelberg. Kann ich die dortigen Services mit der CampusCard des Bildungscampus bezahlen?

Nein. Die Studierendenwohnheime werden vom Studierendenwerk Heidelberg betrieben und liegen daher außerhalb des "virtuellen Portemonnaies" der CampusCard des Bildungscampus. Um die Services des Studierendenwerk Heidelberg, wie z. B. das Bezahlen an den Waschmaschinen zu nutzen, erhalten Sie bei Ihrer/m Ansprechpartner:in als Mieter:in eine Gästekarte.

FAQs zum PaymentPortal

Wie kann ich mich auf dem PaymentPortal registrieren?

Das PaymentPortal ist Voraussetzung für die Erstellung und Nutzung der CampusCard und deren Services. Alle Nutzer:innen der CampusCard erhalten im Vorfeld automatisch eine E-Mail mit einem individualisierten Link zur Registrierung. Die Daten zur Registrierung sind die eigene, offizielle E-Mail-Adresse einer am Bildungscampus ansässigen Bildungseinrichtung, Institution oder Firma beziehungsweise die Campus-ID (Eingabe ohne Leerzeichen). Beide Angaben finden sich in der Registrierungs-E-Mail. Sollte keine Registrierungs-E-Mail vorliegen, kann diese auf der Startseite des PaymentPortals angefordert werden. Benötigt wird dazu die eigene E-Mail-Adresse einer dem Bildungscampus zugehörigen Bildungseinrichtung, Institution oder Firma.

Was sind meine Anmeldedaten für das PaymentPortal?

Die Anmeldung im PaymentPortal erfolgt mit Eingabe der eigenen, offiziellen E-Mail-Adresse einer am Bildungscampus ansässigen Bildungseinrichtung, Institution oder Firma beziehungsweise der Campus-ID (ohne Leerzeichen) sowie dem bei der Registrierung festgelegten Passwort. Zur Nutzung sind ein aktueller Webbrowser sowie eine Internetverbindung notwendig. Für einen störungsfreien Ablauf bei der Bedienung des PaymentPortals empfiehlt es sich, nur die Schaltflächen innerhalb des PaymentPortals zu nutzen und die Browser-Steuerungsflächen „Vor“ und „Zurück“ nicht zu verwenden.

Wo kann ich ein neues Passwort anfordern?

Die Anmeldung im PaymentPortal erfolgt mit Eingabe der eigenen, offiziellen E-Mail-Adresse einer am Bildungscampus ansässigen Bildungseinrichtung, Institution oder Firma beziehungsweise der Campus-ID (ohne Leerzeichen) sowie dem bei der Registrierung festgelegten Passwort. Wenn das Passwort vergessen wurde, kann auf der Startseite des PaymentPortals über den Button „Passwort vergessen“ ein neues Passwort angefordert werden.

Wie richte ich die Funktion „Automatische Aufladung“ ein?

Mit der Funktion „Automatische Aufladung“ ist es möglich, einen ausgewählten Betrag auf das CampusCard Guthaben zu buchen, sobald das Guthaben unter einen selbstgewählten Mindestwert fällt. Voraussetzung ist das Speichern der Zahlungsart „SEPA-Lastschrift“. Unter „Meine Daten“ kann im Menüpunkt „Automatische Aufladung“ die Funktion durch einen Klick auf den Button „Aktivieren“ eingeschalten oder deaktiviert werden. Die automatische Aufladung bietet die Sicherheit stets ausreichend Guthaben auf der CampusCard zu haben.

Wo kann ich meine bevorzugte Zahlungsart speichern?

Unter dem Menüpunkt „Meine Daten“ befindet sich die Funktion „Meine Zahlungsarten“. Hier kann mit dem Setzen des Häkchens die bevorzugte Zahlungsart ausgewählt werden. Im Zuge der nächsten Online-Aufladung wird die verwendete Zahlungsart gespeichert und steht für zukünftige Online-Aufladungen sowie für die Funktion „Automatische Aufladung“ zur Auswahl (aktuell nur SEPA-Lastschrift). Zu beachten: Das Häkchen bei „Zahlungsarten speichern“ ist nicht standardmäßig gesetzt. Um eine Zahlungsart zu speichern, muss das Häkchen daher selbstständig gesetzt werden, bevor Guthaben über das PaymentPortal aufgeladen wird. Die hinterlegte Zahlungsart kann jederzeit zurückgesetzt werden. Dazu einfach das Häkchen entfernen oder den Eintrag direkt bei der gespeicherten Zahlungsart löschen. Hinweis: Ohne gespeicherte Zahlungsart ist keine automatische Aufladung möglich. Eine gegebenenfalls eingerichtete, automatische Aufladung wird mit dem Entfernen der Zahlungsart ebenfalls deaktiviert.

Wo kann ich meine Transaktionsdetails nachvollziehen?

Unter der Funktion „Meine Buchungen“ wird im PaymentPortal ein Überblick über alle CampusCardTransaktionen der letzten 500 Tage angezeigt. Mit einem Klick auf die jeweilige Zeile sind weitere Details zu jeder Transaktion abrufbar. Seit dem 1. September 2021 verfügbar: Werden 30-Tage-Parkttickets über das PaymentPortal auf die CampusCard gebucht, findet sich auf der rechten Seite der jeweiligen Zeile ein kleines, blaues „P“-Symbol, über das der Beleg als PDF-Dokument geöffnet und heruntergeladen werden kann.

Wie lange werden meine Transaktionsdetails gespeichert?

Die Transaktionsdetails und Belege stehen im PaymentPortal für 500 Tage zur Einsicht beziehungsweise zum Herunterladen zur Verfügung.

Über welche E-Mail-Adresse werde ich vom PaymentPortal kontaktiert?

Die automatisierten E-Mails mit wichtigen Informationen zu Registrierung oder Terminen werden standardmäßig an die offizielle E-Mail-Adresse der zugehörigen Bildungseinrichtung, Institution oder Firma versandt. Im PaymentPortal besteht zudem die Möglichkeit eine alternative E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme zu hinterlegen (siehe Bereich „Meine Daten“). Es werden dann nur an diese E-Mail-Adresse Systembenachrichtigungen versandt.

Warum muss ich bei der Registrierung ein Foto hochladen?

Dies ist systemseitig begründet und bietet den Vorteil, dass im Fall einer Kartensperrung direkt ein Neudruck der CampusCard angestoßen werden kann (siehe „Ersatzkarte anfordern“ im Bereich „Meine Daten“). Die im PaymentPortal hochgeladenen Bilder kommen bei einem Neudruck der CampusCard zur Anwendung (erstmalige CampusCard Nutzer:innen). Bei CampusCard Inhaber:innen, die bereits eine Karte haben, wird das Bild automatisch herangezogen, wenn eine Ersatzkarte, z. B. im Fall einer Kartensperrung, gedruckt werden muss. Das Foto im PaymentPortal kann jederzeit geändert werden. Dadurch wird jedoch kein Neudruck der CampusCard ausgelöst.

Welche Vorgaben sind beim Foto für die CampusCard zu beachten?

Im Zuge der Registrierung muss neben den Personendaten auch ein Foto im PaymentPortal hochgeladen werden. Dies gilt für CampusCard Inhaber:innen genauso wie für zukünftige Nutzer:innen der CampusCard. Dies ist systemseitig begründet und bietet den Vorteil, dass im Fall einer Kartensperrung direkt ein Neudruck der CampusCard angestoßen werden kann (siehe „Ersatzkarte anfordern“ im Bereich „Meine Daten“). Da die CampusCard, u. a. als Identifikationskarte dient, gelten die folgenden Anforderungen: Passbild/Frontalaufnahme, Gesicht vollständig erkennbar (keine Sonnenbrille o. Ä.), aktuelle Aufnahme, neutraler Hintergrund, Seitenverhältnis von 3:4 (Breite:Höhe), Mindestauflösung von 210 x 280 Pixel (ein Smartphone-Bild erfüllt die Mindestauflösung), Datentyp JPG oder PNG.

Wie lässt sich das Foto für die CampusCard auf das Format 3:4 anpassen?

Für die Registrierung am PaymentPortal wird ein Bild im Verhältnis 3:4 (Breite:Höhe) benötigt. Wird das Foto mit dem Smartphone erstellt und aus der Bildgalerie geöffnet, finden sich eine Reihe von Werkzeugen und Standardrahmen für den Zuschnitt. Bei Bildern im Hochformat wird in der Regel ein Standardrahmen im Format 3:4 (Breite:Höhe) angeboten, der einfach auf das gewählte Bild angewendet werden kann. Auf dem PC kann die Anpassung kann mit einem geeigneten Bildbearbeitungsprogramm vorgenommen werden.

Zum Tutorial

FAQs zum Parken mit der CampusCard

Auf dem Bildungscampus stehen je nach Berechtigung verschiedene Parkflächen zur Verfügung. Für CampusCard Inhaber:innen des Bildungscampus gelten rabattierte Parktarife. Alle wichtigen Themen rund um Parkflächen, Tarife und Ein- & Ausfahrt sind hier zusammengefasst.

FAQs Parkflächen & Tarife

Wo können Studierende und Mitarbeitende des Bildungscampus vergünstigt parken?

Über die Einfahrt mit der CampusCard können Studierende auf den Parkflächen Ost (Parkhaus und Parkplatz) und im Parkhaus experimenta und Beschäftigte im Parkhaus Mitte zu vergünstigten Tarifen parken. Die Ein- und Ausfahrt sowie die Bezahlung erfolgt über das Guthaben auf der CampusCard. Das Guthaben kann online über das PaymentPortal oder über die Aufwerter vor Ort aufgeladen werden.
Die Einfahrt mit der CampusCard ist nur möglich, wenn die CampusCard vorab im PaymentPortal registriert wurde. Vor der Ausfahrt muss die CampusCard vor Ort validiert werden und mit Guthaben aufgeladen sein. Alle Automaten zur Validierung der CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Service zu finden.
Ohne vorherige Registrierung und Aufwertung ist die Einfahrt nur zum regulären Parktarif (Papierticket) möglich. Eine Übersicht aller Tarife und Parkflächen am Bildungscampus finden Sie hier.

Was muss ich beim Parken im Parkhaus experimenta beachten?

Das Parkhaus experimenta liegt circa 10 Gehminuten vom Bildungscampus entfernt (Bahnhofstraße 6/1, 74072 Heilbronn). Hier stehen für Studierende zusätzliche Stellplätze für das Parken mit der CampusCard zur Verfügung. Es gelten folgende rabattierte Parktarife: Je angefangene Stunde gilt der Tarif von 1,50 Euro/Stunde. Ab der dritten Stunde wird ein Tagesticket von 3,00 Euro berechnet. Zwischen 3 bis 6 Uhr nachts gilt ein Nachttarif von 3 Euro/Stunde. Alternativ können CampusCard Inhaber:innen über das PaymentPortal ein 30-Tage-Ticket für 40,00 buchen. (Das 10-Tage-Flexticket gilt im Parkhaus experimenta NICHT). Alle Tarife sind hier in der Übersicht zusammengefasst.

Wie funktioniert die Ein- und Ausfahrt mit der CampusCard?

Für die Ein- und Ausfahrt wird die CampusCard vor den Kartenleser an der Schrankenanlage gehalten. Die Bezahlung erfolgt bei der Ausfahrt automatisch über das Guthaben auf der CampusCard. Das Guthaben kann online über das PaymentPortal oder vor Ort über die Aufwerter aufgeladen werden.

Wichtig: Die Einfahrt mit der Campuscard ist nur möglich, wenn die CampusCard vorab im PaymentPortal registriert wurde. Vor der Ausfahrt muss die CampusCard vor Ort validiert und mit Guthaben aufgeladen werden. Alle Automaten zur Validierung der CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Service zu finden. Ohne eine vorherige Registrierung der CampusCard ist die Einfahrt nur zum regulären Parktarif (Papierticket) möglich.
Alle Parkflächen stehen zum regulären Tarif (Papierticket) für Besucher:innen des Bildungscampus zur Verfügung. Eine Übersicht aller Tarife und Parkflächen am Bildungscampus finden Sie hier.

Welche Tarife gibt es für CampusCard Inhaber:innen?

Für Studierende und Beschäftigte gelten bei Einfahrt mit der CampusCard vergünstigte Parktarife. Dabei stehen den Studierenden die Parkflächen Ost (Parkhaus und Parkplatz) und das Parkhaus experimenta und den Beschäftigten das Parkhaus Mitte zur Verfügung. Je nach Parkdauer werden folgende Parkgebühren bei der Ausfahrt vom CampusCard Guthaben abgerechnet: Je angefangene Stunde gilt der Tarif von 1,50 Euro/Stunde. Ab der dritten Stunde wird ein Tagesticket von 3,00 Euro berechnet. Zwischen 3 bis 6 Uhr nachts gilt ein Nachttarif von 3 Euro/Stunde. Alternativ können CampusCard Inhaber:innen über das PaymentPortal ein 10-Tage-Flexticket (18 ,00 Euro Studierende/ 25,00 Euro Beschäftigte) oder das 30-Tage-Ticket für 40,00 Euro buchen.

Für Besucher:innen ohne CampusCard gelten die regulären Parktarife ohne Rabattierung. Alle Tarife sind hier in der Übersicht zusammengefasst.

Gibt es einen Kurzparktarif für das Bringen oder Abholen der Schulkinder?

Für den kurzzeitigen Aufenthalt von Besucher:innen am Bildungscampus wird empfohlen, in das Parkhaus Mitte einzufahren und ein reguläres Papierticket zu ziehen. Parkgebühren werden erst ab einer Parkdauer von 15 Minuten erhoben. Zusätzlich steht eine „Kiss & Ride-Zone“ hinter der Josef-Schwarz-Schule Heilbronn zur Verfügung (Bildungscampus 10/Gaswerkstraße).

Wie funktioniert das 10-Tage-Flexticket?

Das 10-Tage-Flexticket beinhaltet den rabattierten Paketkauf von 10 Tagestickets, die flexibel genutzt werden können. Das Ticket erlaubt, wie auch das reguläre Tagesticket, beliebig viele Ein- und Ausfahrten zwischen 6 Uhr morgens und 3 Uhr nachts, danach greift der Nachttarif (3,00 Euro/Stunde).

Gültig ist das 10-Tage-Flexticket für die Parkflächen Ost und Mitte des Bildungscampus. (Es ist nicht gültig für das Parkhaus experimenta.)

Buchbar ist das 10-Tages-Flexticket im PaymentPortal mit gültiger CampusCard (Studierende 18,00 Euro/Beschäftigte 25,00). Das 10-Tages-Flex-Ticket ist unmittelbar nach der Buchung im PaymentPortal einsetzbar. Das Ticket ist ab Kauf 1 Jahr gültig. (In dieser Zeit nicht genutzte Tagestickets verfallen und können nicht übertragen oder erstattet werden.)

Falls ein 10-Tages-Flexticket und ein 30-Tage-Ticket auf der CampusCard gebucht sind, greift automatisch zuerst das 30-Tage-Parkticket.

Wie funktioniert das 30-Tage-Ticket?

Das 30-Tage-Ticket gilt monatsübergreifend für jeweils 30 Kalendertage am Stück und kostet 40,00 Euro. Das gewünschte Startdatum kann im Buchungsprozess selbstständig gesetzt werden. Das 30-Tage-Ticket erlaubt beliebig viele Ein- und Ausfahrten und beinhaltet den Tag- und Nachttarif. (Es wird kein zusätzlicher Nachttarif berechnet.)

Buchbar ist das 30-Tage-Ticket im PaymentPortal mit gültiger CampusCard.
Wichtig: Das Ticket kann nicht für den gleichen Tag gekauft werden, sondern ist frühestens ab dem Folgetag gültig. Um das Ticket zu aktivieren muss immer zuerst eine Einfahrt erfolgen. Das Ticket kann nicht gekauft und dann damit ausgefahren werden.

Gültig ist das 30-Tage-Ticket für die Parkflächen Ost und für das Parkhaus experimenta (Studierende) sowie das Parkhaus Mitte des Bildungscampus (Beschäftigte). Das 30-Tage-Ticket beinhaltet keine Parkplatzreservierung oder Stellplatzanmietung. Ein freier Parkplatz kann nicht garantiert werden.

Falls ein 10-Tages-Flexticket und ein 30-Tage-Ticket auf der CampusCard gebucht sind, greift automatisch zuerst das 30-Tage-Parkticket.

Wo kann ich das 10-Tage-Flexticket / 30-Tage-Ticket buchen?

Die Buchung des des 10-Tage-Flextickets / 30-Tage-Ticketsst ausschließlich online über das PaymentPortal der CampusCard möglich.

Kann das 10-Tage-Flexticket / 30-Tage-Ticket nach erfolgter Buchung geändert oder storniert werden?

Nein. Eine nachträgliche Änderung beziehungsweise Stornierung ist aktuell nicht möglich.

Wird das 10-Tage-Flexticket / 30-Tage-Ticket automatisch verlängert?

Nein. Es gibt keine automatische Verlängerung. Das Ticket kann jeweils nach Bedarf neu im PaymentPortal gebucht werden. Kurz vor Ablauf des Tickets erfolgt automatisiert ein Hinweis per E-Mail.

Kann ein 10-Tage-Flexticket / 30-Tage-Ticket mit anderen Personen geteilt werden?

Nein. Da die Ein- und Ausfahrt über die personalisierte CampusCard erfolgt, ist dies nicht möglich.

Gibt es mit dem 30-Tage-Ticket eine Parkplatzgarantie?

Nein. Das 30-Tage-Ticket beinhaltet keine Parkplatzreservierung oder Stellplatzanmietung. Ein freier Parkplatz kann nicht garantiert werden.

Kann ein Dauerstellplatz angemietet werden?

Nein. Am Bildungscampus werden im Parkhaus Mitte/Ost oder auf demParkplatz Ost keine Dauerparkplätze zur Miete angeboten.

FAQs Ein- und Ausfahrt

Kann auf die Parkflächen gefahren werden, wenn noch keine Registrierung im PaymentPortal erfolgt ist?

Nein. Die Einfahrt mit der Campuscard ist nur möglich, wenn die CampusCard vorab im PaymentPortal registriert wurde. Vor der Ausfahrt muss die CampusCard vor Ort validiert werden und mit Guthaben aufgeladen sein. Alle Automaten zur Validierung der CampusCard sind im Lageplan unter dem Punkt Services zu finden. Wenn Sie keine Registrierungs-E-Mail erhalten haben, klicken Sie bitte hier und fordern Sie die E-Mail über den Button „Jetzt registrieren“ unter Angabe Ihrer offiziellen E-Mail-Adresse erneut an. Ohne vorherige Registrierung und Aufwertung ist die Einfahrt nur zum regulären Parktarif (Papierticket) möglich. Eine Übersicht aller Tarife und Parkflächen am Bildungscampus finden Sie hier.

Kann ich mit einem Tagesticket oder einem 10-Tage-Flexticket / 30-Tage-Ticket beliebig oft ein- und ausfahren?

Ja. Innerhalb des Tagestarifs (6:00 Uhr morgens bis 3:00 Uhr nachts) sind die Ein- und Ausfahrten mit der CampusCard ohne weitere Gebühren unbegrenzt möglich. In der Zeit von 3-6 Uhr morgens greift der Nachttarif (3 Euro / Stunde).

Ist die Ein- und Ausfahrt ins Parkhaus/Parkplatz möglich, auch wenn kein oder zu wenig Guthaben auf der CampusCard ist?

Die Einfahrt mit der registrierten und validierten CampusCard ist jederzeit möglich. Um auszufahren, muss das Guthaben auf der CampusCard für die Parkdauer und die damit verbundenen Gebühren ausreichend sein.
Hinweis: Nutzen Sie die Funktion „Automatische Aufladung“ im PaymentPortal. Wenn das Guthaben Ihrer CampusCard unter einen von Ihnen festgelegten Betrag fällt, wird die CampusCard automatisch um einen vorher definierten Betrag aufgeladen. Zudem erhält jede/r CampusCard Nutzer:in über das digitale Konto im PaymentPortal eine E-Mail-Benachrichtigung sobald das aktuelle Guthaben den Schwellenwert von 3,00 Euro unterschreitet.

Ich habe meine CampusCard während der Parkzeit verloren. Wie kann man ausfahren und welche Gebühren fallen an?

Die CampusCard kann jederzeit online über das PaymentPortal mit der Funktion „Ersatzkarte anfordern“ unter „Meine Daten“ als verloren gemeldet werden. Dadurch wird die Karte gesperrt und der Druck einer Ersatzkarte angestoßen.
Bitte beachten Sie: Der Druck einer Ersatzkarte kann mit Gebühren verbunden sein. Falls ein Sperren über das PaymentPortal nicht möglich ist, kann der Verlust der CampusCard in Ausnahmefällen auch bei der zugehörigen Institution gemeldet werden. Die Ausfahrt aus dem Parkhaus ist über ein „Verlustticket“ möglich. Dieses ist am Parkautomaten gegen eine Gebühr erhältlich.

FAQs Bezahlen & Guthaben

Wie erfolgt die Zahlung der Parkgebühren?

CampusCard Inhaber:innen parken zum rabattierten Tarif. Die Ein- und Ausfahrt in das Parkhaus oder den Parkplatz erfolgt, durch das Vorhalten der CampusCard am Kartenleser. Die Parkgebühren für stunden- oder tageweises Parken werden automatisch bei Ausfahrt vom Guthaben auf der CampusCard abgezogen. Das Guthaben kann online über das PaymentPortal oder über die Aufwerter vor Ort aufgeladen werden. Hinweis: Es besteht die Möglichkeit eine automatische Guthaben Aufladung der CampusCard einzurichten. Zudem erhalten CampusCard Inhaber:innen eine E-Mail, wenn das Guthaben der Karte unter 3,00 Euro fällt.

Das 10-Tageflex-Ticket / 30-Tage-Ticket müssen vorab im PaymentPortal gebucht werden. Das gebuchte Ticket wird automatisch auf der CampusCard hinterlegt und vom Kartenleser erkannt. Bitte beachten: Das 10-Tages-Flex-Ticket ist unmittelbar nach der Buchung im PaymentPortal gültig. Das 30-Tage-Ticket ist erst ab dem nächsten Tag gültig. Falls ein 10-Tages-Flexticket und ein 30-Tage-Ticket auf der CampusCard gebucht sind, greift automatisch zuerst das 30-Tage-Parkticket.

Externe Besucher:innen des Bildungscampus erhalten an der Schranke ein Papierticket, welches vor der Ausfahrt am Kassenautomat zu entwerten ist.

Ich habe eine Papierticket gezogen, kann ich dies mit der CampusCard bezahlen?

Nein. Wird ein Papierticket gezogen, muss das Ticket vor der Ausfahrt an den Parkticketautomaten entwertet werden. Vergünstigte Tarife können nur bei Einfahrt mit der CampusCard auf den zugeordneten Parkflächen genutzt werden. Hier erfolgt die Zahlung bei der Ausfahrt über das Guthaben der CampusCard.

Wie erhalte ich eine Quittung für gezahlte Parkgebühren?

Unter der Funktion „Meine Buchungen“ wird im PaymentPortal ein Überblick über alle CampusCard Transaktionen der letzten 500 Tage angezeigt. Werden Parktickets über das PaymentPortal auf die CampusCard gebucht, findet sich auf der rechten Seite der jeweiligen Zeile ein kleines, blaues „P“-Symbol, über das der Beleg als PDF-Dokument geöffnet und heruntergeladen werden kann. Zusätzlich wird bei jeder Buchung eine Bestätigungsmail an die hinterlegte E-Mail-Adresse versandt.

Wo kann das aktuelle Guthaben abgefragt werden?

Das aktuelle Guthaben wird bei Ein- und Ausfahrt an der Schrankenanlage angezeigt. Zudem kann das Guthaben jederzeit im PaymentPortal eingesehen und aufgeladen werden. Auch die Aufwerter vor Ort zeigen das aktuelle Guthaben an. Eine Übersicht der Aufwerter finden Sie hier.

Erhalte ich eine Mitteilung, wenn das Guthaben verbraucht ist?

Jede/r Nutzer:in erhält eine E-Mail, wenn das Guthaben der CampusCard den Schwellenwert von 3,00 Euro unterschreitet.

Wie kann ich das CampuCard Guthaben aufladen?

Die CampusCard kann bequem online über das PaymentPortal mittels Kreditkarte oder SEPA-Lastschriftverfahren aufgeladen werden. Hier lassen sich neben der bevorzugten Zahlungsart auch die Option einer automatischen Aufladung für einen bestimmten Schwellenwert hinterlegen (aktuell für SEPA-Lastschriftverfahren). Zudem stehen auf dem Bildungscampus Aufwerter zur Verfügung, die je nach Station, eine Aufladung mit Bargeld oder über die EC- und Kreditkarte anbieten.

FAQs CampusRad

Wie funktioniert es?

Auf der Website registrieren: Um das Angebot nutzen zu können, müssen sich Studierende und Mitarbeiter:innen des Bildungscampus und des Campus Sontheim einmalig und kostenlos bei unserem Kooperationspartner Deutsche Bahn registrieren: Zur Registrierung. Hier muss der Firmentarif ausgewählt werden (Campus-Card ID oder Immatrikulationsnummer bzw. Personalnummer bereithalten). Im nächsten Schritt wird eine E-Mail mit der persönlichen Kundennummer und einem initialen Passwort an die Kontaktdaten versandt. Das Passwort kann später im eigenen Kundenkonto individuell angepasst werden.

App herunterladen, installieren und anmelden: In Schritt 2 ist die Call a bike Fleet-App im Google Play Store oder im App Store herunterzuladen und auf dem Smartphone zu installieren. Die Anmeldung bei der App erfolgt ganz einfach mit den bei der Registrierung erhaltenen Nutzerdaten. Über die App ist das Reservieren und Entleihen der Fahrräder komfortabel und jederzeit möglich.

 

CampusRad ausleihen

Jedes Rad hat eine 5-stellig Nummer – diese einfach in die App eingeben und den Öffnungscode erhalten. Der Öffnungscode wird im Display des Rades eingegeben. Über den roten Schlossknopf kann das CampusRad entriegelt werden: Den roten Knopf drücken, das Rad entriegeln – und losfahren!

Wie ist ein Zwischenstopp möglich?

Es kann jederzeit eine Fahrpause eingelegt werden. Dafür das CampusRad mit dem Schloss am Hinterrad wieder verschließen. Auf dem Display erscheint die Auswahl Fahrpause. Für einen Zwischenstopp die Frage nach der Fahrpause auf dem Display mit „ja“ beantworten. Zum erneuten Entriegeln den persönlichen Öffnungscode nutzen und wieder den roten Sperrknopf am Fahrradschloss drücken. Der Öffnungscode ist jederzeit im Kundenbereich der Call-a-bike-App ersichtlich.

Was kostet das CampusRad?

Es stehen insgesamt fünfzig CampusRäder exklusiv und kostenfrei für 2 Stunden (120 Minuten) pro Fahrt zur Verfügung (Dauer inklusive Zwischenstopps). Ab der 121. Minute wird jede weitere, angefangene halbe Stunde (30 Minuten) mit 1,00 Euro berechnet. Wird das CampusRad bei Fahrtende nicht an einem der vier Entleihstationen zurückgegeben, sondern an einem anderen Standort abgestellt, wird von der Deutschen Bahn für den Rücktransport ein Serviceentgelt von 10,00 Euro erhoben.

Wo finde ich die CampusRäder?

Es gibt vier Entleih- und Abgabestationen an welchen die CampusRäder regulär gemietet und zurückgegeben werden:

Diese CampusRad Stationen sind in dem Lageplan der App durch kleine Flaggen gekennzeichnet. Bei der Rückgabe der CampusRäder außerhalb dieser vier Stationen wird von der Deutschen Bahn ein Serviceentgelt von 10,00 Euro erhoben.

FAQs CampusStores

Wo stehen die CampusStores?

Die shop.box und die collect.box befinden sich gegenüber von der Bibliothek LIV (BC 13) und zwischen den Gebäuden Bildungscampus 12 und 14. Beide CampusStores sind 24-Stunden täglich geöffnet. Der Zugang erfolgt jeweils via App.

Wer kann die CampusStores nutzen?

Studierende und Beschäftigte des Bildungscampus können die shop.box und die collect.box nutzen. Voraussetzung für den Zutritt beziehungsweise Warenmitnahme ist das Registrieren in der shop.box und/oder collect.box App mit der 10-stelligen CampusCard-ID. Diese finden Studierende und Beschäftigte des Bildungscampus auf ihrer CampusCard.

Wo finde ich die Apps zu shop.box & collect.box?

Beide Apps sind jeweils unter shop.box sowie collect.box im Google Play Store oder im Apple App Store verfügbar und können bequem zu Hause installiert und eingerichtet werden:

Apple App Store
shop.box und collect.box

Google Play Store
shop.box und collect.box

Wie funktioniert der Einkauf in der shop.box?

Die shop.box funktioniert wie ein kleiner Mitnahmemarkt. Dabei werden der Zutritt und die Abrechnung für den Einkauf über die shop.box App geregelt. Für die Registrierung in der App ist die Campus-Card-ID Voraussetzung. Die Bezahlung erfolgt via Klarna-Account. Dieser kann mit der Registrierung in der App angelegt werden. Genauso kann ein vorhandener Account genutzt werden. Der Zutritt zur shop.box erfolgt via QR-Code. Wenn die shop.box App geöffnet ist, lässt sich durch Schütteln des Smartphones ein QR-Code generieren. Auf der rechten Seite befindet sich die Eingangstür sowie der QR-Code Scanner für den Zutritt. Der QR-Code muss hier gescannt werden. Wenn sich die Tür öffnet, wird der Eingangsbereich allein betreten. Sobald der Zugang zur shop.box freigegeben wird, kann der Einkauf starten.

In der shop.box wird das Smartphone nicht gebraucht. Es kann ganz normal eingekauft werden, indem Produkte aus dem Regal entnommen oder zurückgelegt werden. Es kann gerne die eigene Einkaufstasche genutzt werden. Sollte ein beschädigtes Produkt dabei sein, kann dies im Ablagefach im Ausgangsbereich abgelegt werden. Der Einkauf wird automatisch beendet, sobald die shop.box verlassen wird. Alle Artikel, die den CampusStore verlassen, landen auch im virtuellen Warenkorb und werden per Lastschriftverfahren über den Klarna Account abgerechnet. Die Rechnung kann in der shop.box App eingesehen oder per E-Mail zugeschickt werden.

Wie funktioniert der Einkauf in der collect.box?

Hinter der collect.box verbirgt sich ein moderner Warenautomat – mit der Besonderheit, dass die Waren vor Ort am Terminal gewählt oder aber vorab bequem via App zusammengestellt und reserviert werden können. Sowohl für den Einkauf vor Ort als auch die Reservierung der Artikel ist die Registrierung in der collect.box notwendig, da hier Zutritt, Warenmitnahme und Abrechnung erfolgen. Für die Registrierung in der App ist die CampusCard-ID notwendig. Die Bezahlung erfolgt via Klarna Account. Dieser kann mit der Registrierung in der App angelegt werden. Genauso kann ein vorhandener Account genutzt werden. Der Vor-Ort Einkauf findet direkt am Terminal statt. Hierfür muss in der App zuerst ein QR-Code erstellt werden, der zur Anmeldung am QR-Code Scanner des collect.box Terminals dient. Anschließend können die gewünschten Artikel ausgewählt und im Warenkorb gesammelt werden. Um den Einkauf zu beenden, muss der Warenkorb ganz normal bestätigt werden. Der Warenkorb wird sofort bearbeitet und in der Warenausgabe zur Mitnahme gesammelt.

Wer ganz genau weiß, was im Warenkorb landen soll, kann die Einkaufsliste ganz bequem und von überall via App abhaken. Hier kann ein Warenkorb in der App zusammengestellt und reserviert werden. Die Reservierung gilt für 24 Stunden. Dann muss der Warenkorb in der collect.box bestätigt sein und abgeholt werden. Dazu wird am Terminal der collect.box der QR-Code des reservierten Warenkorbs gescannt. Bei Bedarf besteht hier noch die Möglichkeit die Artikel zu verändern. Ist der Einkaufszettel komplett, wird die Bestellung am Terminal bestätigt und in der Warenausgabe zur Mitnahme gesammelt. Dein Einkauf wird automatisch beendet, sobald alle Artikel vollständig ausgegeben wurden. In diesem Moment wird die Abrechnung für den Warenkorb über ein Lastschriftverfahren mit Klarna veranlasst. Die Rechnung kann in der collect.box App eingesehen oder per E-Mail zugeschickt werden.

An wen kann ich mich bei Fragen zu den CampusStores wenden?

Es ist ein Glas runtergefallen, die App funktioniert nicht richtig oder ein Einkauf soll reklamiert werden? Die schnellste Meldung erfolgt über die Kontaktoption in der App. Sollte die App nicht zur Verfügung stehen, sind die E-Mail Adressen support*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@shopbox.schwarz und support*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@collectbox.schwarz für Anfragen eingerichtet.

Nach oben